Ihr Nutzen

Sicherheitsaspekte

Die Gewährleistung der Sicherheit der Besucher dieser Veranstaltungen, ob es sich nun Kongresse, Messen oder Konzerte handelt, obliegt in der Regel dem jeweiligen Veranstalter. In der Regel muss zur Gewährleistung der Sicherheit der Besucher die Anzahl von Personen, welche sich gleichzeitig insgesamt auf dem Veranstaltungsgelände bzw. in abgegrenzten Bereichen des Veranstaltungsgeländes, in Messe- und Veranstaltungshallen, in für Kongresse genutzten Räumlichkeiten sowie eventuell auch in einzelnen Stockwerken von Gebäuden aufhalten, begrenzt werden. Eine derartige Begrenzung wird im Regelfall von Seiten des Veranstalters so umgesetzt, dass für die jeweilige Veranstaltung eine bestimmte, vorab festgelegte Anzahl von Tickets aufgelegt wird und diese beim Eintritt kontrolliert werden.
Zum einen kann mit dieser Methode jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass sich trotz dieser Maßnahme in einzelnen Bereichen des Veranstaltungsgeländes kritische Personendichten entwickeln können. Resultieren daraus Unfälle mit Personenschäden, kann dies nicht zuletzt aufgrund medialer Berichterstattung negative Auswirkungen auf die Reputation des Veranstalters ebenso wie unter Umständen auf den Eigentümer des Veranstaltungsgeländes haben.
Zum anderen ist es oft so, dass die Eintrittskarten nur beim Zustrom der Besucher kontrolliert bzw. registriert werden, nicht jedoch, wenn die Besucher das Veranstaltungsgelände verlassen. Hat man als Veranstalter bzw. Sicherheitsdienst nur Informationen über den Zustrom, nicht jedoch über den Abstrom, resultiert daraus, dass auch keine Information über die aktuell anwesende Zahl von Personen zur Verfügung steht. Die Kenntnis der aktuell noch anwesenden Besucherzahl kann aber insbesondere bei sicherheitskritischen Veranstaltungen essentiell sein, beispielsweise um entsprechend vorbereitete Leitmaßnahmen bei einer angeordneten Entfluchtung des Geländes bestmöglich zur Umsetzung zu bringen.
Das mCounting® Zählsystem ist als einziges derzeit auf dem Markt verfügbares System dafür geeignet, mit einer minimalen Vorlaufzeit zur Abklärung und Verhinderung drohender Gefährdungssituationen örtlich hochflexibel eingesetzt zu werden. Es kann dadurch beispielsweise auch dafür genutzt werden, das Auftreten kritischer Personendichten in einzelnen Bereichen des Veranstaltungsgeländes rechtzeitig zu erkennen und zu verhindern. Durch das mCounting® System werden die zur Verfügung stehenden Verkehrswege in ihrer Breite nicht durch Ein- oder Aufbauten eingeschränkt.

Darüber hinaus bietet das mCounting® Zählsystem den Veranstalter den folgenden Kundennutzen:

Lösung des Zielkonflikts, bei sicherheitskritischen Veranstaltungen bzw. bei entsprechenden behördlichen Auflagen entweder sehr teure automatische Zählsysteme einsetzen zu müssen, welche insbesondere für Tages- oder Wochenendveranstaltung hinsichtlich der Anschaffungs- und Installationskosten wirtschaftlich nicht darstellbar sind oder andererseits die Sicherheit der Veranstaltungsbesucher nicht in ausreichendem Maß gewährleisten zu können und dadurch anfällig gegenüber eventuellen Haftungs- und Regressansprüchen zu werden.